Schicksalslernen & Karma Arbeit

Schicksalslernen = Lernen vom Schicksal!

Tatsächlich lernen wir von nichts mehr – als vom Leben selbst! Nehmen wir unser Leben mal genauer ins Visier, treten nicht nur die großen Schicksalsereignisse auf. Nein, es sind die täglichen kleinen Dinge, Begebenheiten und Handlungen, die das Schicksal bestimmen.

„Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu“
Ödön von Horváth

Im Schicksalslernen fokussieren wir die scheinbar unveränderbaren Gewohnheiten und Verhaltensmuster, die unser tägliches Leben belasten. Auf Schicksalszusammenhänge deuten unter anderem Lebensereignisse, in denen wir nicht so erfolgreiche Muster wiederholen. Dabei wirken diese Situationen schon sehr vertraut auf uns. Manchmal wiederholen sich diese Muster so lange, bis sie wirklich erkannt und endlich aufgelöst werden.

Beim Schicksalslernen schauen wir auf karmische Zusammenhänge und erkennen, wie wir mit unseren Mitmenschen karmisch verwoben sind. Auch begegnen wir unserem „Regisseur“ oder unserem „Doppelgängerwesen“. Wie können wir dieses Wesen annehmen und welcher Lernauftrag besteht darin?

Lernen heißt sich zu verändern. Dafür muss in erster Linie die Bereitschaft geweckt werden. Dazu gehören Erkenntnis, waches Bewusstsein, Mut und der dazu gehörende Wille. Beim Schicksalslernen nehmen wir den gefundenen roten Schicksalsfaden auf und lösen uns aus unseren alten Strukturen und Mustern. Ziel ist es, dass mein zukünftiges Verhalten und Handeln meiner wirklichen Persönlichkeit, meinem wahren Ich entspricht.

Schicksalslernen biete ich im 3-Tagesseminar an. Das Seminar ist auf maximal 3 Teilnehmer beschränkt. Auf Nachfrage biete ich auch Einzelsitzungen im Schicksalslernen an..